Sonntag, 25. August 2019Startseite > SAPOS-Dienste

SAPOS-Dienste in Thüringen

 

AnwendungDGPSRTK Postprocessing 
Typische Zentrierung

frei Hand

 

Lotstab 

Stativ

DienstEPSHEPS GPPS und GPPS-Pro 
Dienst

Echtzeit-Positionierungs-

Service

Hochpräziser Echtzeit-

Positionierungs-Service 

Geodätischer Postprocessing-

Positionierungs-Service 

und Prozessierung Online

Lagegenauigkeit

3-5 dm

2 cm 

1 cm 

 Höhengenauigkeit0,6-1 m 4 cm  2 cm  
 Signale

 1 Frequenz

Codemessung 

 2 Frequenzen, Code und Phase 

 ZeitfaktorEchtzeit   

Nachträgliche Berechnung

(Nutzer oder Server)

near online möglich  

Datenübertragungs-

medium

 Mobilfunk (mobiles Internet)

sapos-th-ntrip.de:2101 oder 0361/6014100  

Internet

sapos.thueringen.de  

Datenformate 

RTCM 2

(broadcast, VRS) 

RTCM 3.1

(VRS)

RTCM 3.2 MSM4

(VRS) 

RINEX 2

(Station, VRS)

RINEX 3

(Station, VRS) 

 Taktrate1 Sekunde   1, 5, 15, 30 Sekunden  
 Ntrip-Mountpoints

EPS_TH

DGPSTH 

VRS_3_2G_TH

VRS_3_4G_TH 

GNSS GPS, Glonass GPS, Glonass  

GPS, Glonass,

Galileo, Beidou  

GPS, Glonass  

GPS, Glonass,

Galileo, Beidou

Zusätzliche dritte

Frequenz (L5)

ja

ja

 Geodätischer

Bezugsrahmen

Lage: amtliches ETRS89/UTM, DREF91, Realisierung 2016

Höhe: amtliches DHHN2016 mit dem Geoidmodell GCG2016

Kosten frei, entsprechend dem Landesprogramm Offene Geodaten Thüringen     

Unterstützte

Gerätetypen 

offen für Messgeräte aller Hersteller     

Zeitliche

Verfügbarkeit 

rund um die Uhr, täglich     
Flächendeckung homogen für die gesamte Fläche Thüringens     


 

SAPOS stellt flächendeckend den amtlichen geodätischen Raumbezug der Bundesrepublik Deutschland als Bestandteil der infrastrukturellen Grundversorgung bereit. Die Koordinaten der SAPOS-Referenzstationen dienen der Realisierung und Sicherung des dreidimensionalen Raumbezugs und der operationellen Bestimmung von amtlichen Koordinaten im Bezugsystem ETRS89, sowie in Verbindung mit einem angepassten Quasigeoid der Ableitung von physikalischen Höhen im System DHHN 2016.

 

 

 

Betreiber des SAPOS sind die Länder der Bundesrepublik Deutschland (für Thüringen ist es das Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation). Sie sind für den Aufbau und den Betrieb der SAPOS-Referenzstationen und der Prozessierung der SAPOS-Daten mit amtlicher Aussage zuständig.